Privatnutzer, Unternehmen

Unternehmerwerkstatt Mobilitätswende im Stadion von Rot-Weiß Essen

Info-Veranstaltung "Mobilität neu denken: Elektromobilität - Photovoltaik - Speicher" mit großem Zulauf und prominentem Redner

In der Heimspielstätte des Traditionsvereins Rot-Weiß-Essen, dem Stadion an der Hafenstraße, fand gestern eine Info-Veranstaltung zum alltäglichen Einsatz der Elektromobilität statt. Unter dem Titel "Mobilität neu denken: Elektromobilität - Photovoltaik - Speicher / Unternehmerwerkstatt Mobilitätswende" hörten rund 100 Teilnehmer Vorträge und Anwenderberichte aus verschiedenen Teilgebieten der Elektromobilität.

"Vollgas sofort - ohne Reue!"

Prominentester Redner war unzweifelhaft Nissan Europe-Chef Thomas Hausch, der zudem in seiner Funktion als Vizepräsident des Verbands der internationalen Kraftfahrzeughersteller angereist war und seine Begeisterung für das Thema kurz und knapp zusammenfasste. Elektromobilität bedeute für ihn "Vollgas sofort - ohne Reue!". Hausch erläuterte den aktuellen, technischen Stand der Elektromobilität und beleuchtete neben dem Status quo auch die nahe Zukunft der Technologie. Schon bald werde die Reichweite bei Elektrofahrzeugen keine Rolle mehr spielen.

Laden in wenigen Minuten

Christian Uhlich, der bei innogy SE für den Bereich Kommunikation eMobility verantwortlich zeichnet, hob in seinen Ausführungen hervor, dass die Ladezeiten schon in wenigen Jahren keine Rolle mehr spielen werden und sprach von 80%-Ladungen in einer einstelligen Minutenzahl.

Konkrete Informationen aus dem und für den alltäglichen Gebrauch

Mehrere Handwerker berichteten vom Einsatz von Elektromobilität in ihrem Geschäftsalltag und verdeutlichten, dass die gewerbliche Nutzung von Elektromobilität schon heute wirtschaftlich darstellbar ist.
Patrick Kügler von ElektroMobilität NRW, dem ersten Ansprechpartner für Elektromobilität in Nordrhein-Westfalen, informierte zudem alle Anwesenden über bestehende Fördermöglichkeiten für Elektrofahrzeuge und Ladeinfrastruktur - und musste auch nach dem offiziellen Ende der Veranstaltung noch fleißig Auskunft geben.

Informationen zu aktuellen Fördermöglichkeiten

Die Handwerkerschaft in Essen ist in Sachen Elektromobilität auf einem sehr guten Weg.
ElektroMobilität NRW steht immer als Ansprechpartner bereit.

Zur Liste