Junger Mann hinter dem Steuer bedient einen Touchscreen
© Pressefoto Fachgebiet Maschinenelemente
Steckbrief
Förderkennzeichen:EM 2008
Konsortialführer:TU Dortmund - Fachgebiet Maschinenelemente
Fördergeber:Land NRW, EFRE
Projekttäger:ETN
Wettbewerb, Förderaufruf:ElektroMobil.NRW 2010
Laufzeit:März 2013 – Juni 2015
Fördersumme:1,0 Mio. EUR

ALanE - Automatisches Ladesystem für nachhaltige Elektromobilität

Ziel des Forschungsprojektes ALanE ist die Entwicklung und Erprobung eines Ladesystems zur konduktiven Kopplung von Elektrofahrzeugen mit der Stromversorgung. Auf einen manuellen Eingriff des Nutzers, wie es bei den derzeit etablierten Ladesystemen der Fall ist, soll vollständig verzichtet werden. Auf diese Weise soll ein Ladesystem entstehen, dass den derzeitigen Ladesystemen deutlich überlegen ist. ALanE wird für den universellen Einsatz konzipiert. Auf diese Weise soll ermöglicht werden, dass das automatische Ladesystem sowohl im privaten Bereich (Garage, Carport, Stellplatz) als auch im öffentlichen oder halböffentlichen Bereich (Parkplätze, Tiefgaragen) eingesetzt werden kann. Eine der Kernanforderungen ist die Gewährleistung der interoperablen Nutzbarkeit des Systems.

Die zentralen Vorteile des automatisierten Ladesystems sind eine deutliche Steigerung des Bedienkomforts für den Anwender, sowie die Schaffung einer Grundlage für effiziente V2G-Anwendungen durch die maximierte Fahrzeug-Netz-Konnektivität.

Durch die Automatisierung des Ladevorgangs wird der Anwender komplett vom Vorgang der Energieversorgung entkoppelt. Damit wird nicht nur eine Verbesserung des Komforts im Vergleich zu etablierten Ladesystemen erreicht, sondern auch ein Alleinstellungsmerkmal gegenüber konventionell angetriebenen Fahrzeugen realisiert. Der Nutzer muss sich nicht mehr selbst mit Tank- oder Ladevorgängen beschäftigen und die Attraktivität der Elektromobilität wird somit erhöht.

Weitere Information

Projektpartner

TU Dortmund - Fachgebiet Maschinenelemente (Konsortialführer)
Arthur Bräuer GmbH & Co. KG
Ford-Werke GmbH
Phoenix Contact GmbH & Co. KG