Pressemitteilung, Privatnutzer, Forschung und Entwicklung, Unternehmen und Kommunen

5. Kompetenztreffen "Elektromobilität in NRW" hat sich als landesweiter Branchentreff der Elektromobilität etabliert

Am Donnerstag fand in Köln das 5. Kompetenztreffen "Elektromobilität in NRW" des Dachverbandes ElektroMobilität NRW statt und bestätigte seinen Anspruch, die wichtigste NRW-Veranstaltung zum Thema Elektromobilität zu sein.

Am 16. November fand in der Bundeszentrale des TÜV Rheinland in Köln das von ElektroMobilität NRW veranstaltete 5. Kompetenztreffen „Elektromobilität in NRW“ statt.
In der wichtigsten NRW-Veranstaltung zum Thema Elektromobilität wurde in Vorträgen und Diskussionen detailliert der aktuelle Status quo der Elektromobilität in NRW beleuchtet und ein Ausblick auf die zukünftige Entwicklung der Mobilität gegeben.

Hochklassige Referenten - kurzweilige und informative Vorträge

Die Vortragenden erläuterten verschiedene Aspekte der Elektromobilität. Diskussionsrunden ermöglichten weitere Einblicke in Themengebiete wie Rahmenbedingungen und die globale Zukunft der klimaschonenden Mobilität.

Wichtigste NRW-Veranstaltung zur Elektromobilität - erstmalige Ausstellung direkt ausgebucht

In Ergänzung dazu präsentierten rund 30 Aussteller den 250 Teilnehmerinnen und Teilnehmern ihre aktuellen Produkt- und Dienstleistungsportfolios.
Obwohl die Veranstaltung erstmalig durch eine Ausstellung ergänzt wurde, war die Ausstellungsfläche auf Anhieb mit 30 Unternehmen aus verschiedenen Bereichen der Branche, die ihre Produkte und Dienstleistungen präsentierten, komplett ausgebucht.

Disruption statt Evolution

Dr.-Ing. Matthias Dürr, Leiter von ElektroMobilität NRW, zog ein rundum positives Fazit der Veranstaltung und betonte: „Wir befinden uns am Beginn einer tiefgreifenden Mobilitätswende, die sich deutlich schneller vollziehen wird, als viele heute noch denken.“ Es gelte nun, sowohl auf Arbeitgeber- als auch Arbeitnehmerseite der Zukunft offen zugewandt die Weichen zu stellen, um Gewinner dieser Entwicklung zu werden.

Kluge Ideen gefragt - Ideengeber reichlich vorhanden

„Dazu sind kluge Ideen nötig - und Nordrhein-Westfalen ist aufgrund seiner exzellenten Hochschul- und Forschungslandschaft, der innovativen Zuliefer-Industrie sowie seiner urbanen Struktur und hohen Bevölkerungsdichte sehr gut aufgestellt, Vorreiter in Sachen Elektromobilität zu werden.
Ich sehe NRW auf einem sehr guten Weg. Die Elektromobilität hat Fahrt aufgenommen. Ich freue mich auf unsere zukünftige Arbeit."

Hier gelangen Sie zu Bildergalerie der Veranstaltung.

Hier können Sie direkt die Vorträge der Veranstaltung herunterladen.

Zur Liste