Foto des Forschungslabors.
© Sihl GmbH
Steckbrief
Förderkennzeichen:EM 1016
Konsortialführer:Sihl GmbH
Fördergeber:Land NRW, EFRE
Projekttäger:ETN
Wettbewerb, Förderaufruf:ElektroMobil.NRW 2009
Laufzeit:November 2010 – Januar 2014
Fördersumme:1,6 Mio. EUR

Neuartige kostengünstige mikroporöse Separatorfolien für Lithium-Ionen-Batterien

Zukünftige Elektrofahrzeuge brauchen kostengünstige und sichere Komponenten in der Antriebstechnik. Separatoren in Lithium-Ionen-Batterien sind poröse Folien zur Trennung der chemischen Reaktionen von Anode und Kathode und ein wesentliches Sicherheitselement, um einen Kurzschluss in den Batterien zu verhindern. Im Projekt wird ein neues Konzept zum chemischen und strukturellen Aufbau von Separatoren erforscht. Separatoren mit hoher Dimensionsstabilität bei Temperaturen bis 200°C verbessern die Sicherheit und können den Extremfall des explosionsartigen Durchbrennens bei elektrischem Kontakt der Elekrodenmaterialien verhindern. Damit soll eine wesentliche Verbesserung der Sicherheit von Lithium-Ionen-Batterien für die E-Mobilität erreicht werden.

Im Rahmen des Projektes hat Sihl überwiegend anorganische, also nicht schmelzbare, temperatur- und dimensionsbeständige Separatoren durch Beschichtung erstellen können, die am MEET auf ihre Tauglichkeit in Lithium-Ionen-Batterien charakterisiert wurden. In den Batterietests am MEET konnten positive Ergebnisse erzielt werden und damit die ersten Meilensteine für eine neue Technologie erarbeitet werden. Die neuartigen Separatoren besitzen viele feine Poren, um den Lithiumionenfluss in der Batterie auch bei schnellen Ladevorgängen zu garantieren. Die weitere Optimierung, z.B. der mechanischen Festigkeit, und die Erstellung von Pilotmustern ist im weiteren Verlauf des Projektes vorgesehen.

Projektpartner

Sihl GmbH (Konsortialführer)
Westfälische Wilhelms-Universität Münster - MEET Batterieforschungszentrum

Schlagworte

Batterie: Lebensdauer - Modellierung und AnalytikBatterie: Materialentwicklung und ZelltechnologieBatterie: Sicherheitskonzept und TestmethodikBatterietechnikNetzintegrationSicherheitEFRELand NRW