Steckbrief
Förderkennzeichen:03EM0605
Konsortialführer:RWE Effizienz GmbH
Fördergeber:BMVI
Projekttäger:PTJ
Wettbewerb, Förderaufruf:Modellregion Elektromobilität Rhein-Ruhr (Phase II)
Laufzeit:Januar 2012–Juni 2015
Fördersumme:4,1 Mio EUR

Metropol-E - Elektromobilität Rhein-Ruhr

Im Leuchtturmprojekt „metropol-E“ werden kommunale Mobilitätskonzepte elektrifiziert und in Verbindung mit intelligentem und schnellem Laden räumlich konzentriert in der Metropolregion Ruhr getestet. Dabei wird die Nutzung einer kommunalen Flotte der Stadt Dortmund von E-Autos sowie Pedelecs mit einer Vielzahl von innovativen Elektromobilitätsanwendungen verknüpft. Anwendungsbeispiele sind innovative Schnellladetechniken sowie nutzerfreundliche Buchungsmethoden für rein elektrische Poolfahrzeuge der Stadt. All dies geschieht vor dem Hintergrund der intelligenten Einbindung erneuerbarer Energien. Zum CO2-freien Aufladen der Fahrzeugflotte sollen erstmalig intelligente Photovoltaikanlagen sowie Mikrowindturbinen den benötigten, regenerativen Strom dezentral erzeugen.

Die beiden Entwicklungsstränge von „metropol-E“ sind folgende:

  1. Zum einen wird eine kommunale Flottennutzungslösung für E-Fahrzeuge entwickelt und in der Praxis auf Alltagstauglichkeit getestet, indem Elektrofahrzeuge in den bestehenden Fuhrpark integriert werden. Die zu entwickelnde Flottennutzungslösung wird durch ein intelligentes Flottenmanagementsystem IKT-seitig unterstützt.
  2. Zum anderen werden innovative Ladekonzepte (weiter-)entwickelt, die neuartige Anwendungen wie Schnellladetechnologien und differenzierte Buchungs- und Bezahlmethoden einbinden. Diese sollen an verschiedenen Standorten öffentlichkeitswirksam unter Einbindung von Flottenfahrzeugen erprobt werden.

Weitere Information

Projektpartner

Stadt Dortmund
TU Dortmund (ie³ - Institut für Energiesysteme, Energieeffizienz und Energiewirtschaft, Lehrstuhl für Kommunikationsnetze)
TU Berlin - Fachgebiet Wirtschafts- und Strukturpolitik (WIP)
PTV AG
Ewald consulting GmbH & Co. KG