Steckbrief
Förderkennzeichen:EM 2033
Konsortialführer:Hochschule Ostwestfalen-Lippe
Fördergeber:Land NRW, EFRE
Projekttäger:ETN
Wettbewerb, Förderaufruf:ElektroMobil.NRW 2010
Laufzeit:Juni 2013 – Juni 2015
Fördersumme:0,6 Mio. EUR

elektrisch.mobil.owl- Elektromobilität im ländlichen Raum

Das Projekt „elektrisch.mobil.owl“ zielt auf die Entwicklung und Einführung optimaler postfossiler Mobilitätskonzepte der Zukunft entlang der Mobilitätskette in Ländlichen Räumen ab. Hierzu sollen anwenderorientierte und zielgruppenadäquate Maßnahmen konzipiert, implementiert und evaluiert werden, im Zusammenhang mit den in der Region produzierten Erneuerbaren Energien. Insbesondere stehen die ländlichen Mobilitätsstrukturen im Zentrum der Fragestellungen, die sich wesentlich von denen in Metropolregionen unterscheiden: Dazu zählen die hohe Zweitwagen- und Garagendichte, die hohe Kilometerleistung je Pkw, hohe Pendlerzahlen mit dem PKW, sowie die demographische Entwicklung mit den damit verbundenen Herausforderungen für den ÖPNV insbesondere auf den „letzten km“ bis zu den kleineren Ortschaften. Ziele im Projekt sind daher:

  • Aufbau und Etablierung eines regionalen Mobilitätsnetzwerks (Koordinations- und Kommunikationsstruktur aller zu beteiligenden Akteure)
  • Recherche, Sammlung und Aufbereitung mobilitätstrelevanter Daten und Konzepte, als Grundlage sowie als weiterführendes Analyseinstrument
  • Entwicklung und Durchführung von Beteiligungsmethoden (Workshops, Befragungen, etc.) als zu verstetigende Evaluationsinstrumente
  • Ermittlung und Definition von allgemeinen Handlungsfeldern – sowohl aus der räumlichen als auch aus der Nutzerperspektive
  • Identifizierung von Beispielräumen in den Bereichen ÖPNV und Zweitwagen/ Pendler

Entwicklung von Konzeptionen; für E-mobilen ÖPNV (z.B. E-Bürgerbus, etc.), E-mobilen Individualverkehr (z.B. Substitution von 2.Wagennutzung, E-carsharing, etc.) und für die Zusammenführung dieser über eine IT-gestützte Mobilitätssteuerung mit Testfahrzeugen.

  • Durchführung von Piloten als Flottenversuche(in den Bereichen E-ÖPNV, Zweitauto/Pendler, Infrastruktur und Energiemanagement) zur aktivierenden Etablierung des E-mobilen bei Anbietern und Nutzern und zur Entwicklung von Start-Ups
  • Erstellung von übertragbaren Handlungsempfehlungen in den Schwerpunkten E-Mobilität im ÖPNV, im Individualverkehr sowie alternative Energieinfrastrukturen und Energiemanagement.
  • Durchführung einer breit angelegten Öffentlichkeitsarbeit mit Workshops, Präsentationen, etc. als informierende und aktivierende Beteiligungsinstrumente, zur Etablierung des E-mobilen als Cluster für den Untersuchungsraum.

 

Mehr Informationen

Projektpartner

Hochschule Ostwestfalen-Lippe (Konsortialführer)
Kreis Lippe